Fernab aller Hektik

Ansicht

Objektkategorie

Nutzungsart Wohnen
Vermarktungsart Kauf
Objektart Haus: Resthof

Wichtiges im Überblick

PLZ, Ort 51702 Bergneustadt
Wohnfläche 220,0 m²
Grundstücksfläche 2911,0 m²
Kaufpreis 210.000,00 €
Westansicht
Wohndiele 2
Küche 2
Nordansicht
Nordostansicht
Bad 2
Wohnzimmer 2
Hof mit Remise und Scheune
Hof und Scheune
Schlafzimmer 2
Flur 2
Blick nach Westen
Zufahrt Scheune
Gäste-WC 2
Schlafzimmer 2
Scheune
Kuhstall
Zimmer 1
Wohnzimmer 1
Werkstatt
Remise mit Partyraum
Partyraum
Wohnzimmer 1
Freisitz
Überdachte Terrasse
Duschbad 1
Bad 1
Wanderparkplatz
Südansicht
Küche 1
Zimmer 1
Westansicht
Hoffläche
Flur 1
Küche 1
Ostansicht
Hinter der Remise
Werkstatt
Lagerkeller
Nordansicht
Blick von der Terrasse
Dachraum
Holzvergaserkessel
Holzlager
Hoffläche
Schlafzimmer 2
Wohnzimmer 2
Hoffläche
Zimmer 1
Hoffläche

Freitexte

Objektbeschreibung

Wenn Lärm und Unruhe moderner Urbanität keine Option mehr für Sie sind oder Sie schon immer Ruhe und Abgeschiedenheit bevorzugt haben, schauen Sie sich dieses Angebot vielleicht näher an. Das Ensemble aus Wohnhaus und verschiedenen, ehemals landwirtschaftlich genutzten Nebengebäuden liegt völlig im Grünen auf einer Höhe zwischen Lieberhausen und Pernze. Trotz der ländlichen Lage handelt es sich nicht ganz um eine Alleinlage, denn in der direkten Nachbarschaft befinden sich 2 weitere bewohnte Gebäude. Der neben dem Grundstück liegende Wanderparkplatz spricht für die landschaftlich reizvolle Lage und gibt einen Hinweis auf interessante Wandertouren in der direkten Umgebung.

Im Wohnhaus sind die im Erdgeschoss und im Obergeschoss links vom Eingang gelegenen Räumlichkeiten (Teil 1) weitgehend renovierungsbedürftig. Neben Flur und Wohn- Esszimmer finden sich im Erdgeschoss ein Wannenbad und eine große Wohnküche, von der eine Treppe zum Gewölbe-Teilkeller führt. Ebenfalls von der Küche aus gelangt man in einen weiteren Flur und in das Schlafzimmer. Über die Holztreppe erreicht man die 4 im Obergeschoss gelegenen Zimmer und das Duschbad. Die Deckenhöhen liegen in diesem Bereich zwischen 2,06 m und 2,30 im Erdgeschoss und zwischen 1,83 m und 2,00 m im Obergeschoss. Eine wirkliche Abgrenzung zu Teil 2 ist derzeit nicht gegeben, da Eingang und Flur gemeinsam benutzt werden. Auch der im Erdgeschoss gelegene Heizungsraum mit Ölheizung und Wasserspeicher ist für beide Teile zugänglich.

Die hier als Teil 2 bezeichneten Räumlichkeiten im Obergeschoss sind mit einer Eingangstür abgeschlossen und über eine im gemeinsamen Eingangsbereich erbaute Treppe zu betreten. Die große Wohnküche ist gleich hinter der gemütlichen, mit einem Kaminofen beheizbaren Wohndiele angeordnet. Sie wurde dem Haus später durch Aufstockung der Garagen hinzugefügt. Das Wohn- Esszimmer und ein im Wesentlichen als Waschküche genutztes Gästebad komplettieren diese Ebene. Ergänzend zur Wohnfläche befinden sich im Dachgeschoss 2 wohnlich ausgebaute Zimmer und ein Bad. Die übrigen Flächen können als Speicher genutzt werden oder per Nutzungsänderung zu Wohnraum ausgebaut werden.

Das genaue Ursprungsjahr des Wohngebäudes ist unbekannt. Zum Zeitpunkt der Eintragung in die Denkmalliste der Stadt Bergneustadt wurde es auf 19. Jh geschätzt. Ein Teil des Gebäudes wurde ehemals als Stall konzipiert, der Dachraum darüber als Heuboden. Inzwischen wird das Haus rein zu Wohnzwecken genutzt. Nach und nach entstanden auf dem Grundstück einige landwirtschaftlichen Nebengebäude, die allesamt über eine gepflasterte Hoffläche verbunden sind. In einem als Stall errichteten Gebäude hat sich der Besitzer eine private Werkstatt eingerichtet, in der nach Herzenslust gewerkelt werden kann. Im Nebenraum ist der Holzvergaser-Kessel aufgestellt, der das Haus im Winter überwiegend beheizt. Der geschlossene Teil des 1966 entstandenen Geräteschuppens beherbergt einen geräumigen Partyraum und ein WC. Hier kann ohne Einschränkung gefeiert werden, da kein Nachbar sich gestört fühlen wird. Zur Zeit ungenutzt sind die üppigen Flächen im riesigen Stallgebäude mit der darüber liegenden Scheune. Eine weitere, ältere Scheune mit einem Bruchstein-Teilkeller wartet ebenfalls auf eine sinnvolle künftige Verwendung. Die Nutzungemöglichkeiten der Nebengebäude richten sich nach den Bestimmungen des § 35 BauGB für Vorhaben im Außenbereich.

Das 2911 m² große Grundstück bietet zu jeder Tageszeit sonnige Bereiche. Insbesondere der attraktive Freisitz ist im Sommer ein gefragter Aufenthaltsort. Auf der vor dem Hauseingang gelegenen, überdachten Terrasse genießt man den Aufenthalt im Freien vor jeglichem Wetter geschützt.

3 PKW können in der Garage geparkt werden, bei weiterem Platzbedarf stehen auf der Hoffläche ausreichende Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Scheune mit ihrer großen Grundfläche befahrbar.

Lage

Bergneustadt liegt im Osten des Oberbergischen Kreises und grenzt an die Stadt Gummersbach, die Gemeinde Reichshof und den Kreis Olpe. Die Stadt verfügt über eine vielseitige Industrie mit Schwerpunkten im Fahrzeugbau, in der Kunststoffverarbeitung und im Maschinenbau. In Bergneustadt leben derzeit rund 19.000 Einwohner. Im Freizeitbereich sind besonders der Landeplatz "Auf dem Dümpel" für Motor- und Segelflug zu nennen sowie die im Winter gut präparierten Langlauf-Loipen.

Das Anwesen liegt in ruhiger und beschaulicher Lage auf einer Höhe außerhalb der Stadt und wird von einem Landschaftsschutzgebiet umfasst. Die Nachbarschaft bilden aktuell zwei bewohnte Wohnhäuser. Gleich neben dem Grundstück lädt ein Wanderparkplatz zu interessanten Touren ein. Schulen und Kindergärten, Einkaufsmöglichkeiten sowie Ärzte und sonstige Einrichtungen finden sich im Stadtkern von Bergneustadt mit seiner idyllischen Altstadt aus hübschen Fachwerkhäusern, Losemundbrunnen, Altstadtkirche und Heimatmuseum.

Die Autobahnen A 4 und A 45 erreicht man jeweils in ca. 12 KM Entfernung. Eine Haltestelle der Linie 318 befindet sich im Stadtteil Niederrengse. Von der Kreisstadt Gummersbach aus besteht eine Regionalbahnverbindung nach Köln und Marienheide.

Ausstattung

Baujahr Wohnhaus vermutlich 19. Jahrhundert
Fachwerk-Bauweise, teilweise ausgemauert
Baujahr "Werkstatt" 1950 (als Schweinestall)
Baujahr Stall und Scheune sowie Futtersilo 1964/65
Baujahr der älteren Scheune unbekannt
Baujahr Remise 1966 (als Geräteschuppen)
Baujahr Garage mit 3 Stellplätzen 1973
Erweiterung durch Aufstockung der Garagen in massiver Bauweise 1974

Ölzentralheizung "Viessmann" aus 1992, 4 x 1000 l Kunststoff-Öltanks
Holzvergaser-Kessel aus 2006 mit 3000 l Pufferspeicher für den Heizungsbetrieb
Warmwasserbereitung über die Ölzentralheizung
Teil 1: Kaminofen im Flur EG
Teil 2: Kaminofen in der Wohndiele OG
Holzfenster braun mit Isolierverglasung, vermutlich aus den 80er Jahren
2 Flurfenster mit Einfachverglasung
Rollläden überall
Bodenbeläge Teil 1: Parkett, Fliesen, Teppichboden
Bodenbeläge Teil 2: Parkett, Fliesen, Laminat
Sanitärinstallationen Teil 1: Wannenbad EG grün, Duschbad OG beige
Sanitärinstallationen Teil 2: Bad OG weiß, Bad DG beige matt
Elektrik teilweise überholt
Dacheindeckung 2006, Ton glasiert
Dachrinnen Kupfer
Fassade Teil 1: Kunstschiefer
FassadeTeil 2: teilweise Kunstschiefer, Fachwerk, Putz mit Anstrich, Giebel oben mit Naturschiefer verkleidet
TV über SAT-Anlage
Internet: laut Abfrage möglich bis 6 Mbit
Entwässerung über biologische Pflanzen-Kläranlage

Garagengebäude mit 3 Garagenstellplätzen
Außenstellplätze in reichlicher Zahl auf dem Gelände

2911 m² Grundstück
Terrasse vor dem Haus
Freisitz
Gepflasterte Hoffläche
Ehemals landwirtschaftliche Nebengebäude (s. sonstige Angaben)
Wiesenfläche

Sonstiges

Das Wohnhaus wurde zuletzt von 2 Parteien in separaten Teilen bewohnt, ohne dass jedoch die Wohnung in Teil 1 vollkommen abgeschlossen ist.

Aufteilung Teil 1:

Erdgeschoss:
Terrasse, Flur, Ausgang zu den Garagen, Wohn- Esszimmer, Wannenbad, Heizungsraum mit Wasserspeichern, große Küche mit Abgang zum Gewölbe-Teilkeller, 1 Zimmer, Abstellraum, Flur und Holztreppe zum

Obergeschoss:
4 Zimmer, Flur, Duschbad

Die Deckenhöhen liegen im Erdgeschoss zwischen 2,06 m und 2,30 m, im Obergeschoss zwischen 1,83 m und 2,00 m.

Aufteilung Teil 2:

Erdgeschoss:
Holztreppe zum Obergeschoss

Obergeschoss:
Wohndiele, Küche, Bad, Wohn- Esszimmer

Dachgeschoss:
ergänzend zur Wohnfläche befinden sich im Dachgeschoss 2 wohnlich ausgebaute Räume und 1 Bad. Weitere Flächen sind in Absprache mit dem Bauamt ausbaufähig.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.


Ältere Scheune: Bruchstein-Teilkeller auf Hof-Ebene, darüber Scheune, Außenmaße ca. 7 m x 7,50 m
Neuere Scheune: ehemaliger Kuhstall auf Hof-Ebene, darüber von der Straße zu befahren die Scheune, Außenmaße ca. 18 m x 10 m
Remise: ca. 2/3 offen, 1/3 Partyraum, geschlossen und beheizbar. Darunter 3-Kammer-Grube und Wasserspeicher. Außenmaße ca. 5 m x 15 m
Ehemaliger Schweinestall: Werkstatt, daneben Aufstellraum des Holzvergaser-Kessels, Außenmaße ca. 8 m x 4 m
Holzlager

Adressdaten

PLZ, Ort 51702 Bergneustadt
Land Deutschland
Regionaler Zusatz Bergneustadt

Preise

Kaufpreis 210.000,00 €
Zusätzliche Kosten
Provision
3,57 % Käuferprovision

Flächen

Wohnfläche 220,0 m²
Grundstücksfläche 2911,0 m²
Zimmeranzahl 9.00
Anzahl der Badezimmer 4.00

Infrastruktur

Distanz zu
Grundschule 4,4 km
Realschule 7,8 km
Gymnasium 8,7 km

Verwaltung technisch

Objektnummer extern 715

Ausstattung

Heizungsart
Zentral Ja
Befeuerungsart
Öl Ja
Alternativ Ja
Stellplatzart
Garage Ja
Freiplatz Ja

Energieausweis Angaben

Heizungsart
Zentral
Befeuerungsart
Öl, Alternativ

Bewertung

Weitere Informationen

Mitglied im

Immobilienverband Deutschland

Partner

logo immonet HPimvgmbh HP